ADVENTSZAUBER ABGESAGT - VORÜBERGEHENDE SCHLIESSUNG

Liebe Gäste,

die Pforten von Schloss Waldenburg bleiben BIS VORAUSSICHTLICH 12.12.2021 GESCHLOSSEN und auch der ADVENTSZAUBER auf Schloss Waldenburg darf bedauerlicherweise NICHT STATTFINDEN. 

Nutzen Sie unsere Website für aktuelle Informationen.

Als Tipp: Holen Sie sich Schloss Waldenburg "nach Hause" und downloaden Sie sich den neuen Audio-Guide für Ihr Smartphone. Den Link dazu finden Sie hier bei uns auf der Website.

Wir hoffen, dass wir uns bald wieder sehen und wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.

Café Sweet Sophie - Schloss Waldenburg

SCHLOSS-CAFÉ WALDENBURG - "SWEET SOPHIE"

Das Team vom Naschwerk Sachsen begrüßt Sie recht herzlich im Café Sweet Sophie, auf der Südterrasse/Gartenhalle von Schloss Waldenburg.

Das kleine Café lädt zum Verweilen in einem einzigartigen Ambiente in historischer Umgebung ein.

Kaffeestube mit Kaffee und Kuchen sowie kleinen herzhaften Köstlichkeiten.

Catering - Sektempfänge für Ihre Hochzeit - Familienfeste - Firmenfeiern - Schulanfänge - Geburtstage - uvm.

 

 

 

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Dienstag: geschlossen

Mittwoch:      13:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag:  13:00 - 17:00 Uhr

Freitag:           12:00 - 17:00 Uhr

Samstag:        12:00 - 17:00 Uhr

Sonntag:         09:00 - 17:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Kontakt:

Herr Nüßner: 0177-3770986

Frau Schmidt: 0177-1761999

info-cafe.waldenburg@gmx.de

Peniger Str. 10 in 08396 Waldenburg

 

Wieso "Sweet Sophie" ?

Der Name des Café's - Sweet Sophie - geht zurück auf Sophie von Schönburg-Waldenburg, welche von 1885 bis 1936 lebte. Im Jahre 1914 wurde Sie Fürstin von Albanien.

Sophie war eine Tochter des Erbprinzen Victor von Schönburg-Waldenburg und dessen Frau Lucia von Sayn-Wittgenstein-Berleburg (eine Tochter der rumänischen Prinzessin Pulcheria Cantacuzene). Sie heiratete am 30. November 1906 in Waldenburg Prinz Wilhelm zu Wied, nachmaliger Fürst Wilhelm I. von Albanien.

Fürstin Sophie war ausgebildete Sängerin und beherrschte fünf Instrumente. Sie schrieb einige kleinere Opernkompositionen und trat gelegentlich auch in der Öffentlichkeit auf. Ihr Werk „Der goldene Schlüssel" wurde Anfang September 1926 im Fürstlichen Park Grünfeld in Waldenburg (Sachsen) uraufgeführt. Die Fürstin verbrachte ihre letzten Lebensjahre in Rumänien.