Gruppenreisen

Schloss Waldenburg - die ehemalige fürstliche Residenz ist ein Kleinod an der Zwickauer Mulde im Landkreis Zwickau

Die wechselvolle Geschichtes des Hauses - einst Fürstensitz und später Krankenhaus - ist heute im Eigentum des Landkreises Zwickau. Nach mehrjährigen Restaurierungsphasen erstrahlt das Schlossgelände in seinem alten Glanz. Nur wenige Räume, außerhalb des Besucherbereiches, versprühen noch den Charme des Krankenhauses.

Bei einer Schlossführung erfahren die Besucher einen kurzen Abriss zur Schloss- und Baugeschichte und erleben bei dem Rundgang die prunkvoll gestalteten Repräsentationsräume wie die Festsäle, die Bibliothek, das Spiegel-, das Gobelin- und das Chinesisches Zimmer.

Die Stadt Waldenburg wartet mit noch weiteren kulturellen Besonderheiten auf. Gleich gegenüber des Schlosses befindet sich das Museum Naturalienkabinett. Das Töpferhandwerk hat in Waldenburg eine jahrhunderte alte Tradition, die man in machnen Töpferwerkstätten bewundern kann. Für einen Spaziergang laden die großzügigen Parklandschaften ein, im Besonderem der Grünfelder Park nach englischen Vorbild.

Waldenburg eignet sich daher sehr gut als Tagesausflug oder auch als kurzer Abstecher auf dem Weg zum Zielgebiet.

Schloss und Stadt Waldenburg sind durch die Nähe zu den Autobahnen A 4 und A 72 schnell erreichbar.

 

Anfahrt:   über A 4: Autobahnausfahrt Glauchau-Ost/B 175  - 6 km entfernt

                                   Autobahnausfahrt Hohenstein-Ernstthal/B 180  - 9 km entfernt

                   über A 72: Autobahnausfahrt Penig/B 175 - 10 km entfernt

 

Parken: gegenüber Schloss Waldenburg befindet sich ein öffentlicher Parkplatz (mit Busparkplätzen)

 

Kontakt /Buchung:                                                                            Tourismus und Sport GmbH                             

 Bereich Schloss Waldenburg

Peniger Straße 10

08396 Waldenburg

 037608 27570

info@schloss-waldenburg.de

 

Angebote:

Schlossführungen durch die repräsentativen und sanierten Räume mit kurzem Abriss zur Geschichte des Schlosses und seiner ehemaligen Bewohner

ca. 1 Stunde

 

Bergfriedführungen mit Rundgang durch die hintere Schlossanlage - Besteigung des Bergfriedes (festes Schuhwerk benötigt) - schöner Ausblick vom Belvedere über das Muldetal

ca. 1 Stunde

 

Weitere Führungsangebote auf Nachfrage

Wir bitten um rechtzeitige Voranmeldung.